Weitere Nachrichten

Focus Money Studie Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe 2017:

Hermes Schleifmittel GmbH gehört zu Deutschlands Top 10-Ausbildungsunternehmen der Chemiebranche

Die Hermes Schleifmittel GmbH in Hamburg-Lurup gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben 2017. Das ergab jetzt eine Studie, die im Auftrag von Deutschland Test und dem Wirtschaftsmagazin Focus Money bundesweit durchgeführt wurde. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Werner Sarges, Gründer und Leiter des Instituts für Management-Diagnostik in Barnitz bei Hamburg, wurden die 2.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen aus 22 Branchen untersucht. Die Qualität der Betriebe wurde dabei anhand von drei Kriterien mit unterschiedlicher Gewichtung betrachtet: Ausbildungserfolg (60 Prozent), strukturelle Daten der Ausbildung (30 Prozent) sowie Ausbildungsentlohnung (10 Prozent). Unterschiedliche Branchenbedingungen wurden zur besseren Vergleichbarkeit berücksichtigt. In die Bewertung gingen insgesamt 940 Firmen ein. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir unter den Top 10 der Chemiebranche sind“, so Dr.-Ing. Jan Cord Becker, Chief Executive Officer (CEO) Hermes Schleifmittel. „Besonders stolz macht uns dabei, dass wir als einziger Schleifwerkzeug-Hersteller unter den ausgezeichneten Topunternehmen landen konnten.“ 

Insbesondere im Bereich der individuellen Azubi-Betreuung konnte Hermes durch ein umfangreiches Förderprogramm punkten. So engagiert sich das Unternehmen bereits seit vielen Jahren für Schulabgänger mit schlechten Qualifikationen sowie für Azubis mit Migrationshintergrund.  „Wer ausbildet sollte nach unserem Verständnis auch einen Erziehungsauftrag wahrnehmen“, erklärt Gabriele Braun-Herzog, Personalentwicklung. „Gerade die jungen Menschen, die keinen einfachen Start haben, wollen wir auf ihrem Weg bestmöglich unterstützen.“ Neben den jeweiligen Ausbildern sieht sich daher auch Braun-Herzog persönlich in der Verantwortung für das Wohlergehen der jungen Berufsanfänger. Für eine kontinuierliche Betreuung auf Augenhöhe wurde zudem ein spezielles Mentorensystem eingeführt: Pro Jahrgang unterstützt ein so genannter „Buddy“ die Auszubildenden bei allen Fragestellungen des täglichen Miteinanders.  

Von zehn Stellen Anfang des Jahres, sind jetzt noch drei vakant: Gesucht werden ein Azubi als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w), ein Azubi  Produktionsfachkraft Chemie (m/w) sowie ein Azubi zum Chemielaboranten (m/w). Die Ausbildungsplätze zum Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation kaufmännische Assistenz (m/w) sind für 2017 bereits vergeben. Für 2018 sind sechs neue Azubi-Stellen geplant. 

Ein Jahr lang darf Hermes die Auszeichnung „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“ führen.  Eine erneute Teilnahme an der Focus Money Studie in 2018 ist aber schon jetzt geplant. „Natürlich wollen wir auch im nächsten Jahr wieder zu den Besten gehören“, so Braun-Herzog. „Das Ergebnis der Studie beziehen wir dabei aktiv in unseren kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit ein.“ Konkret heißt das, Azubis sollen zukünftig noch mehr in Projektarbeiten mit eingebunden werden und dadurch frühzeitig Verantwortung für eigenverantwortliches Arbeiten übernehmen. Auch die fachübergreifende Zusammenarbeit zwischen Auszubildenden aus dem technischen und dem gewerblichen Bereich soll verstärkt im Fokus stehen.

Oberstes Ziel dabei ist es, auch weiterhin gute und motivierte Mitarbeiter durch attraktive Rahmenbedingungen langfristig an das Unternehmen zu binden.



Zurück

Hermes-Schleifwerkzeuge.com benutzt Cookies, um seinen Kunden das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung